Am 15. Dezember 2019 fand in Karlsruhe der zweite von insgesamt drei Spieltagen der Verbandsligasaison der mJB statt.
Unsere Jungs zeigten in den beiden Spielen eine sehr unterschiedliche Leistung: Im ersten Spiel gegen die Spielgemeinschaft Villingen/Schwenningen zeigten sie sich im Gegensatz zum vergangenen Spieltag recht unkonzentriert; zu ungenau waren leider die Pässe innerhalb der Mannschaft. So machten sie den Gegner stark, und Micha konnte lange Zeit einen Gegentreffer dank toller Paraden verhindern. So hieß es zur Pause 0:0. In der zweiten Halbzeit verbesserte sich unser Team, stand sicherer in den einzelnen Reihen, doch gelang der SG Villingen/Schwenningen nach schönem Konter der Führungstreffer. Unsere Jungs ließen jedoch nicht locker und bekamen dann auch ihre Chancen. Zum Schluss war es richtig spannend, denn in allerletzter Sekunde holten unsere Jungs eine Strafecke heraus – eine Chance, die Basti mit einem strammen Schuss zum vielumjubelten 1:1-Endstand nutzte.